Käsekuchen

oder wie in Österreich: Topfentorte
Benutzeravatar
Marry
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 4342
Registriert: Sa 24. Jul 2004, 19:12

Käsekuchen

Beitragvon Marry » So 8. Mär 2009, 20:02

Käsekuchen
Boden :
Mürbteigboden

Für die Füllung:
750 g Schichtkäse (einen Tag lang in einem Sieb abtropfen lassen)
200 g Zucker (abzüglich 2 EL für den Eischnee)
1 gehäufter EL Vanillezucker
1 Salzprise
2 EL Zitronenlikör oder Rum
Schale und Saft einer ganzen Zitrone
7 Eigelbe
2 gehäufte EL Speisestärke
7 Eiweiße
Zunächst den Boden vorbereiten: Die Kekse in eine Plastiktüte stecken, mit dem Nudelholz darüberfahren, bis alles klein zerkrümelt ist. Die Butter in einem Topf zerlassen, die Krümel damit mischen, auch den Zucker hinzufügen und einige Minuten quellen lassen. Diese Masse schließlich auf dem Boden der Springform verteilen, mit den Fingern gut fest und flach drücken.
Die Form in den 150 Grad Celsius vorgeheizten Backofen stellen, den Boden etwa 10 bis 15 Minuten backen. Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.
Inzwischen den Schichtkäse in einer Rührschüssel mit dem Handrührer glatt rühren, dabei Zucker (zwei Esslöffel davon für den Eischnee beiseite stellen), außerdem Vanillezucker, Salz, Zitronenlikör (oder Rum), Zitronenschale und -saft einarbeiten. Schließlich nacheinander die Eigelbe und am Ende die Stärke unter die Quarkmasse rühren.
Die Eiweiße geduldig steif schlagen, auf kleiner Stufe, damit viel Luft eingearbeitet und der Schnee schön dicht wird. Dabei eine Salzprise und zwei Löffel Zucker hineinrieseln lassen. Zuerst ein Drittel davon unter die Käsemasse ziehen, erst dann in zwei Portionen den Rest. In die Springform auf den inzwischen abgekühlten Boden gießen.
In den 200 Grad Celsius heißen Ofen stellen (mittlere Schiene), bereits nach 15 Minuten jedoch auf 160 Grad Celsius herunterschalten. Den Käsekuchen noch einmal 45 Minuten backen. Falls dabei die Oberfläche zu dunkel wird, mit einem Stück Alufolie abdecken.
Tipp: Ein Trick, damit der Kuchen schön hoch bleibt: Nach der halben Backzeit herausholen, mit einem Messer zwischen Füllung und Rand entlangfahren, sie so regelrecht vom Formrand schneiden. Nach fünf Minuten wieder in den Ofen stellen. Diesen Vorgang zehn Minuten vor Ablauf der Backzeit wiederholen.
liebe Grüße
Margit
Bild
Benutzeravatar
Roswita
Administrator
Administrator
Beiträge: 5276
Registriert: Do 22. Jul 2004, 09:09

Re: Käsekuchen

Beitragvon Roswita » So 8. Mär 2009, 20:26

hallo margit,

wie kannst du nur sowas leckeres einstellen, da kann ich mich auch nicht zurückhalten, den werd ich diese woche zaubern und mich draufstürzen  ::)

Dein Tip funktioniert wirklich, ich glaub, daß wissen viele noch nicht.
Servus Roswita  Bild

~ Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab. ~
Benutzeravatar
nordseeobelix
Moderator Team
Beiträge: 1881
Registriert: So 25. Jul 2004, 16:14
Wohnort: Norddeutschland

Re: Käsekuchen

Beitragvon nordseeobelix » Mo 9. Mär 2009, 09:34

Hallo Marry,

welche Kekse nimmst du denn für den Boden?
Kann ich auch einen normalen Mürbteig machen??

Was ist Schichtkäse???

Ich hab am Wochende auch einen Quarkkuchen gebacken allerdings sínd da 1,5 Kilo Quark drin und 125 Butter Butter, auch lecker, aber ich werd deine Variante noch mal probieren.
Übrigens hälts du selber Hühner??  /7Eier Wahnsinn, aber ich teste es

Danke fürs Rezept
Silke
Jeder Augenblick des Lebens ist kostbar,
weil es ihn nur einmal gibt!

Liebe Grüße Eure Nordseekrabbe
Benutzeravatar
Marry
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 4342
Registriert: Sa 24. Jul 2004, 19:12

Re: Käsekuchen

Beitragvon Marry » Mo 9. Mär 2009, 10:47

Im rezept stehen Kekse , aber ich mach einen ganz normalen Mürbteig

Schichtkäse ist wie Quark nur fester, den gibt es bei Rewe

nein Silke ich halte keine Hühner ;D ;D
liebe Grüße
Margit
Bild

Zurück zu „Käsekuchen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste