Igelpaar – Modellierung

Rezept: Igelpaar – Modellierung

Zusammenfassung: für eine Herbsttorte

Zutaten

  • * Massa ticino tropic – MTT
  • * Ausstecher Igel
  • * Ausstecher AhornBlatt
  • * Ausstecher Blatt
  • * kleiner Ausroller – rolling pin
  • * Icing color – braun, grün, schwarz, rot, blau
  • * Puder – braun, blau, grün
  • * Lebensmittelfarbstift schwarz
  • * kleine beschichtete Schere
  • * ovales Plaque
  • * Blatt-Veiner
  • * Pinsel rund 4
  • * Pinsel flach 4
  • * Cutting Wheels, CW 426
  • * Modellier Tool, Flower / Leaf Shaper – PME10

Zubereitung

  • * MTT für die Igel braun einfärben
  • * dick ausrollen, zwei seitenverkehrte Igel ausstechen und mit dem Handballen leicht andrücken und gleichmäßig abrunden
  • * mit der kleinen Schere Zacken reinschneiden, trocknen lassen
  • * weiteres MTT meliert mit rot, braun und grün einkneten
  • * mit dem Ahorn und dem Blatt einige Blätter ausstechen
  • * Blätter zur Strukturgebung zwischen die Ober- und Unterseite des Veiners legen, kurz andrücken, formen und trocknen lassen
  • * ein bisserl MTT blau einfärben und daraus Trauben formen
  • * für ein Plaque MTT grün einfärben, ausrollen, ausstechen und antrocknen lassen
  • * die Igel und die Blätter noch mit Farben und Pinsel abpudern
  • * CW426 und PME10 zum Saubermachen der Blattränder und des Igelpaares verwenden.
  • mit dem Lebensmittelfarbstift eine schwarze Nase und Augen malen.

Alles, was du benötigst, findest Du in der BACKWERKSTATT

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , ,

Giotto-Amarena-Kirsch-Torte

Rezept: Giotto-Amarena-Kirsch-Torte

Zusammenfassung: 26-er Form, 10/11 cm hoch

Zutaten

  • * für den MANDELTEIG
  • * 8 bis 9 Eiklar
  • * ca. 250 g Zucker
  • * 2 EL Speiseöl
  • * 1 Flascherl Rum-Aroma
  • * 8 bis 9 Dotter
  • * 160 g Mehl
  • * 1 gehäufter TL Weinsteinbackpulver
  • * 160 g gem. Mandeln
  • * für den BELAG
  • * ca. 700 ml Senna Schlagcreme im TetraPack
  • * Cognac
  • * Amarena-Kirschen mit Saft
  • * mindestens 45 bis 54 Giotto’s – 6 Röhrchen
  • *

Zubereitung

  • * 150 g Zucker mit 7 Eiklar steif schlagen
  • * restlichen Zucker mit 7 Dotter und einem ganzen Ei sehr schaumig aufschlagen
  • * langsam das Öl reinträufeln lassen
  • * Rumaroma beigeben
  • * etwas Schnee unterheben
  • * Mandeln unterheben
  • * wieder etwas Schnee beigeben
  • * Mehl und Backpulver mischen und darüber sieben
  • * restlichen Eischnee unterheben
  • * BACKZEIT: bei 175° ca. 50 bis 55 Minuten, Ober-Unterhitze
  • * auskühlen lassen, 2 bis dreimal durchschneiden
  • * FÜLLE
  • * ungefähr 2/3 der Schlagcreme aufschlagen, Amarena-Saft beigeben, zerbröselte Giottos druntergeben und etwas Cognac
  • * und die Böden damit einstreichen
  • * zwischen den einzelnen Böden auf der Schlagcreme Amarena-Kirschen verteilen
  • * Stop, *lol* nicht soviel naschen…
  • * restliche Schlagcreme aufschlagen, hier nur Amarena-Kirschsaft beigeben und mit aufschlagen
  • * Torte einstreichen
  • * und verzieren wie gewünscht
  • * kühl stellen

Zum Verzieren lassen sich evtl. auch leicht geröstete Kokosraspeln / Kokosette verwenden.

 

In Kategorie: Torten | Schlagwörter: , , ,

Nougattorte

Rezept: Nougattorte zum Geburtstag

Zusammenfassung: 26-er Form, ungefähr 10/11 cm hoch

Zutaten

  • * SCHOKOKUCHEN – Menge doppelt nehmen
  • * 7 Eier
  • * 20 dag Staubzucker
  • * Prise Salz
  • * 20 dag eine Margarine mit Buttergeschmack
  • * 20 dag Zartbitterkuvertüre (von Manner)
  • * 20 dag Mehl
  • * 2 TL “Bensdorp”-Kakao
  • * 1 TL Weinsteinbackpulver
  • * ZUM FÜLLEN
  • * ca. 40 dag Margarine mit Buttergeschmack
  • * ca. 30 dag Nougatschokolade von Ritter-Sport
  • * ca. 8 dag Zartbitterkuvertüre (von Manner)
  • * 3 EL Staubzucker
  • * Amaretto oder Cognac
  • * ZUM VERZIEREN:
  • * ca. 800 g Fondant MTT und
  • * etwas Blütenpaste
  • * Puderfarben in gelb, blau und orange
  • * Pastenfarbe in grün
  • * Glitzer Satin White
  • * Americolor white

Zubereitung

  • * SACHERMASSE doppelt backen
  • * Eier trennen
  • * Eiklar mit der Prise Salz und etwas Staubzucker sehr steif schlagen
  • * Butter und Zucker gut schaumig schlagen, nach und nach Eidotter drunter rühren
  • * Schokolade schmelzen, kurz abkühlen lassen und langsam unterm Rühren einfließen lassen
  • * Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und kurz einrühren
  • * backen, bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 45 bis 50 Minuten, Stäbchenprobe
  • * auskühlen lassen
  • * Zum Weiterverarbeiten ist es besser, wenn die Torte jetzt einen Tag rasten kann.
  • * am nächsten Tag den meist unebenen Deckel abschneiden und so oft es geht (zwei- bis dreimal), durchschneiden.
  • * ZUM FÜLLEN die Schokolade schmelzen
  • * Butter mit dem Staubzucker schaumig rühren und die etwas abgekühlte Schokolade langsam einfließen lassen
  • * wer es gut mit sich und seinen Lieben meint, gibt einen Schuß Amaretto oder Cognac hinzu!
  • * aufschlagen und etwas kalt stellen, dann lasst sich die Creme leichter verteilen
  • * Boden bestreichen, aufeinandersetzen usw.
  • * Kuchen rundrum einstreichen, nicht zu dick, kalt stellen
  • * ZUM EINDECKEN Fondant MTT – weich kneten und wie gewohnt ausrollen. Ich mach das zwischen zwei großen Dauerbackunterlagen. Eine Folie lösen und mit Hilfe der zweiten eindecken.
  • * Mit einem Glätter rundrum schön glattstreichen, auch die Kanten mit einem Glätter bearbeiten.
  • * und jetzt wie gewünscht verzieren
  • * kalt stellen

 

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , ,

Nougatkuchen mit Schoko-Fondant

Rezept: Nougatkuchen mit Schoko-Fondant


Zusammenfassung: 24-er Form

Zutaten

  • * SCHOKOKUCHEN
  • * 7 Eier
  • * 20 dag Staubzucker
  • * Prise Salz
  • * 20 dag eine Margarine mit Buttergeschmack
  • * 20 dag Zartbitterkuvertüre (von Manner)
  • * 20 dag Mehl
  • * 2 TL “Bensdorp”-Kakao
  • * 1 TL Weinsteinbackpulver
  • * ZUM FÜLLEN
  • * ca. 25 dag Margarine mit Buttergeschmack
  • * ca. 15 dag Nougatschokolade von Ritter-Sport
  • * ca. 8 dag Zartbitterkuvertüre (von Manner)
  • * 2 EL Staubzucker
  • * Amaretto oder Cognac
  • * ZUM VERZIEREN:
  • * ca. 800 g Schokoladen-Fondant
  • * etwas Goldpuder

Zubereitung

  • * SACHERMASSE
  • * Eier trennen
  • * Eiklar mit der Prise Salz und etwas Staubzucker sehr steif schlagen
  • * Butter und Zucker gut schaumig schlagen, nach und nach Eidotter drunter rühren
  • * Schokolade schmelzen, kurz abkühlen lassen und langsam unterm Rühren einfließen lassen
  • * Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und kurz einrühren
  • * backen, bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 45 bis 50 Minuten, Stäbchenprobe
  • * auskühlen lassen
  • * Zum Weiterverarbeiten ist es besser, wenn die Torte jetzt einen Tag rasten kann.
  • * am nächsten Tag den meist unebenen Deckel abschneiden und so oft es geht (zwei- bis dreimal), durchschneiden.
  • * ZUM FÜLLEN die Schokolade schmelzen
  • * Butter mit dem Staubzucker schaumig rühren und die etwas abgekühlte Schokolade langsam einfließen lassen
  • * wer es gut mit sich und seinen Lieben meint, gibt einen Schuß Amaretto oder Cognac hinzu!
  • * aufschlagen und etwas kalt stellen, dann lasst sich die Creme leichter verteilen
  • * Boden bestreichen, aufeinandersetzen usw.
  • * Kuchen rundrum einstreichen, nicht zu dick, kalt stellen
  • * ZUM EINDECKEN Schokoladen-Fondant – weich kneten und wie gewohnt ausrollen. Ich mach das zwischen zwei großen Dauerbackunterlagen. Eine Folie lösen und mit Hilfe der zweiten eindecken.
  • * Mit einem Glätter rundrum schön glattstreichen, auch die Kanten beachten.
  • * und jetzt wie gewünscht verzieren
  • * kalt stellen

 

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , ,

Obsttorte im Herz

Rezept: Obsttorte

Zusammenfassung: Herz, 24-er

Zutaten

  • * für den BISQUIT
  • * 4 Eier
  • * 8 dag Zucker
  • * 12 dag Mehl
  • * für den Bisquitrand
  • * 2 Eier
  • * 4 dag Zucker
  • * 6 dag Mehl
  • * für den BELAG
  • * 1 Packerl Vanillepuddingpulver
  • * 400 ml Milch
  • * Zucker
  • * ein halber Becher CremeFraiche oder Schmand
  • * und buntes Obst zum BELEGEN
  • * auf dem Foto sind
  • * Papaya-Röllchen
  • *1 Dose gem. Obst
  • * Cocktailkirschen
  • * Preiselbeeren
  • * 1 Becher Schlagobers
  • * Tortenjelly / Tortenguß

Zubereitung

  • * Für den Boden einen 4-Eier-Bisquit herstellen.
  • * Backzeit: ca. 15/20 Minuten bei 190° Ober-/Unterhitze
  • * für den Außenrand in der Fifty-Fifty (größere Kastenkuchenform) einen 2-Eier Bisquit backen, ungefähr 8 Minuten bei 190° Ober-/Unterhitze
  • * Vanillepudding mit 400 ml Milch kochen, etwas abkühlen lassen, Creme fraiche unterheben und in das Herz streichen. abkühlen lassen.
  • * Schlagobers steif schlagen
  • * Bisquitherz aus der Form lösen, rundrum mit Obers einstreichen.
  • * Aus dem 2-Eier Bisquit streifen schneiden, knapp 1 cm höher als der Bisquit mit der Puddingcreme ist.
  • * Streifen “ankleben”
  • * Herz mit Obst füllen
  • * Tortenguß zubereiten, das Obst damit bepinseln
  • * rundrum mit Tupfen bespritzen

Variationen

Diese leichte und erfrischende Obsttorte laesst sich auch wunderbar mit frischem Obst zubereiten. Hast Du die Herzschablone? – es sieht sehr schön aus, wenn diese für den Bisquitrand rund ums Herz verwendet wird.

Preparation time: 50 minute(s)

Number of servings (yield): 12

Meine Bewertung 4 :  ★★★★☆ 1 review(s)

 

In Kategorie: Torten | Schlagwörter: , , , ,

Fruchtige Sommerrolle

Rezept: Fruchtige Sommerrolle

Zusammenfassung: auch als Nachtisch

Zutaten

  • * für die ROLLE:
  • * Blaubeeren aus dem Glas (natürlich auch frisch möglich)
  • * Mangostücke aus der Dose
  • * Vanillezucker
  • * 3 EL Staubzucker
  • * Torten-Jelly (Tortenguß zum Aufkochen)
  • * für die FÜLLUNG
  • * 3 – 4 EL Mascarpone
  • * 3 – 4 EL Schlagobers (flüssig)
  • * Vanillezucker
  • * Staubzucker
  • * evtl. 1 TL Cognac
  • * Vanille-Creme von Lumara

Zubereitung

  • * eine Dauerbackfolie auf dem Ceranfeld bereitlegen, Quadrat (bodenlose Form) 24 x 24 auflegen
  • * Blaubeeren und Mango pürieren und bis auf 450 ml mit Obstsaft auffüllen, Zucker und VZ beigeben, aufkochen
  • * ca. 3,5 TL Torten-Jelly beigeben, verrühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen
  • * etwas abkühlen lassen, zwischendurch immer umrühren und dann langsam ins Quadrat füllen
  • * Mascarpone, Schlagobers, VZ und Staubzucker cremig rühren. Wenn der fruchtige Belag kalt ist, mit der Creme bestreichen
  • * mit Hilfe der Folie beidseitig aufrollen
  • * zum Kaltstellen mit der Folie in die kleine Kuppel umsetzen
  • * zum Servieren in 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden, evtl. Obst beigeben, ein zwei Cremetupfen nicht vergessen

Variationen

Es schmeckt auch sehr gut mit Pfirsichen und Himbeeren. Wem zuviele Kernchen in den Himbeeren sind, einfach nach dem Pürieren durch ein Sieb streichen.

Preparation time: 1 hour(s)

Meine Bewertung 5 :  ★★★★★ 1 review(s)

 

In Kategorie: ohne Kategorie | Schlagwörter: , , ,

Babykörbchen – Modellierung für eine Tauftorte

Rezept: Babykörbchen

Zusammenfassung: Deko für eine Tauftorte

Zutaten

  • * für die MODELLIERUNG
  • * Massa ticino tropic – (kurz MTT)
  • * Blütenpaste oder Gumpaste
  • * Lebensmittelfarbpaste von Wilton creamy peach, SkyBlue
  • * Puderfarbe von EdAbleArt cerulean blue
  • * Puderfarbe von Sugarflair chocolate, skintone und petal blue
  • * Puderfarbe EdAbleArt / Tints und Pearls in white satin = Glanz
  • * Lebensmittelfarbstift in braun
  • * an WERKZEUG
  • * Rüschenausstecher rund / Garrett Frill Cutter Set
  • * Rolling Pin
  • * Tool, Rüschenmodellierer PME9
  • * Sugarcraft Gun
  • * ovales Plaque
  • * Baby-Mould
  • * Rosen-Mould
  • * Pinsel
  • * Edible Glue – Zuckerkleber

Zubereitung

  • * MTT mit etwas Blütenpaste unterkneten, peach für das Baby und für die Kordel, hellblau für’s Bettchen
  • * mit der Gun drei Kordel ausdrücken, leicht drehen, und wie auf dem Bild auflegen, mit dem Kleber verbinden
  • * das Baby mit Hilfe des Moulds ausdrücken und trocknen lassen
  • * für das Bettchen mit dem Plaque “Decken” ausstechen und mit dem PME9 Rüschen einarbeiten
  • * und/oder für mehr Rüschen mit dem Garrett Frill zusätzlich arbeiten und unter die “Decke” legen
  • * Zudecke nicht vergessen
  • * Baby nach dem Trocknen anpudern, Skintone ist Hautfarbe, ganz leicht auf die Wangen aufpudern
  • * evtl. kleinen Teddy formen, Teile mit Edible Glue zusammenkleben und mit dem Lebensmittelstift ein Gesicht aufzeichnen
  • * evtl. kleine Rosen formen (mould)

Variationen

…oder in rosa für ein Mädchen!

Alles, was du benötigst, findest Du in der BACKWERKSTATT

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , ,

Vintage Style

Rezept: Vintage Style

Malerei auf Fondant und Drapierung


Zutaten

  • * Massa ticino tropic (MTT)
  • * Fingerfood- oder Schaschlikspieße
  • * Frangipani auch Plumeria – Blüten Mould
  • * AmericolorFarbe (AC) in bright white
  • * AC-Farbe in avocado
  • * AC-Farbe in electric purble
  • * AC-Farbe in Burgundy
  • * IcingColors von Wilton in kelly green
  • * Schimmer von EdAbleArt – white satin
  • * Edible Glue – Kleber
  • * Drehteller
  • * Muschelband – Mould
  • * Pinsel Größe 3 rund
  • * Pinsel Größe 2 flach
  • * Farbmischplatte

Zubereitung

  • * Torte mit MTT eindecken
  • * aus Papier eine Schablone in Form eines langgezogenen DREIECKES, passend zur Tortenhöhe, ausschneiden
  • * etwas MTT mit einer Zahnstocherspitze IcingColors kelly green einfärben (wirklich nicht mehr, sonst greift die Farbe sehr stark an und wird zu grell)
  • * grün eingefärbtes MTT ausrollen, mit Hilfe der Schablone ein Dreieck ausschneiden und auf den Tortenrand kleben
  • * für die DRAPIERUNG drei Fingerfood-Spieße zurechtlegen
  • * MTT ausrollen, rechteckig zurechtschneiden und über die Spieße legen (dadurch entstehen die Wellen), noch dreimal wiederholen, antrocknen lassen
  • * Spieße rausziehen, seitlich zusammendrücken und oberhalb der Dreiecksseiten ankleben
  • * mit dem Schimmer white satin abpudern
  • * 5 grün eingefärbte Frangipani-Blüten aus dem MOULD drücken und an die Dreiecks-Spitze sowie seitlich verteilt, ankleben
  • * die TAUBE als Muster auf einem Papier vorzeichnen und dann auf die grüne Fläche verteilt mit der weißen unverdünnten AC-Farbe abzeichnen. Zum Bright-White keinen Alkohol zum Verdünnen beigeben, die Farbe wird fest (klumpig).
  • * mit den restlichen AC-Farben Blumen oder Girlanden aufzeichnen
  • * die AC-Farben trocknen sehr schnell
  • * als Abschluß für den Kuchenrand ein Muschelband aus MTT ausdrücken

Alles, was du benötigst, findest Du in der BACKWERKSTATT

Meine Bewertung 5 :  ★★★★★ 1 review(s)

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , ,

Hochzeitsnacht / -bett


Rezept: Hochzeitsnacht / -bett mit weißer Himbeerbuttercreme

Zusammenfassung: verstellbarer Rahmen 30 x 23 cm

Zutaten

  • * für den RÜHRTEIG
  • * 4 Eier
  • * 1 Prise Salz
  • * 150 g Butter
  • * 150 g Zucker
  • * 300 g Mehl
  • * 2 geh. TL Weinstein-Backpulver
  • * 4 EL Milch
  • * für den BISQUIT
  • * 7 Eier
  • * 140 g Zucker
  • * 1 Packerl Vanillepudingpulver
  • * 160 g Mehl
  • * für die HIMBEER-BUTTERCREME
  • * 2 100g Tafeln weiße Chokolade von Lindt – Joghurt-Himbeer-Vanille
  • * 1 Tafel weiße Schokolade von Suchard
  • * 2 bis 3 Rippen weiße Kuvertüre, ich benutze Manner
  • * 2 Würfel Butter
  • * 2 TL Staubzucker
  • * 2 Stamperl Himbeerschnaps
  • * zum EINDECKEN
  • * 1.100 g Massa ticino tropic (MTT) und
  • * nochmals ungefähr 1 kg zum Verzieren und Modellieren
  • * Lebensmittelfarben
  • * passend zugeschnittene KappaPlatte

Zubereitung

  • * für den RÜHRTEIG Butter und Zucker mit einem Eiklar schaumig schlagen
  • * nach und nach die Eier beigeben
  • * Mehl mit BP mischen und kurz unterheben
  • * Milch hinzu, fertig
  • * Backzeit: bei 180° ca. 15 – 20 Minuten Ober-/Unterhitze, Stäbchenprobe
  • * für den BISQUIT Eier und Zucker lang schaumig aufschlagen
  • * Mehl mit Puddingpulver mischen, über die Eischaummasse sieben und unterheben
  • * Backzeit: bei 190° ca. 20′ Ober-/Unterhitze
  • * für die BUTTERCREME Schokolade vorsichtig langsam schmelzen und unter die schaumig geschlagene Butter (mit Staubzucker) rühren
  • * Himbeerschnaps drunter, weiterrühren bis alles schön cremig ist, kalt stellen
  • * FERTIGSTELLUNG
  • * Rührteig einmal durchschneiden
  • * Bisquit zweimal durchschneiden
  • * das ergibt 5 Böden
  • * erster Boden – Rührteig, mit Buttercreme einstreichen, danach die drei Bisquitböden, immer mit Buttercreme einstreichen
  • * zum Schluß wieder den Rührteig auflegen und rundrum einstreichen, kalt stellen
  • * MTT weich kneten, dünn ausrollen und das erkaltete “Bett” vorsichtig einkleiden, Rand rundrum abschneiden
  • * KappaPlatte mit MTT überziehen und das “Bett” aufsetzen
  • * mit dem gewünschten Verzieren beginnen
  • * viel Spaß!

Meine Bewertung 5 :  ★★★★★ 1 review(s)

 

In Kategorie: Motivtorten | Schlagwörter: , , ,

Spinat – Schifferl

Rezept: Spinat – Schifferl

Zusammenfassung: für ca. 8 Stück

Zutaten

  • * für den TEIG
  • * 200 g Magertopfen
  • * 200 g Mehl
  • * 170 g weiche Margarine oder Butter
  • * 1 TL Kräutersalz
  • * für die FÜLLUNG
  • * etwas Olivenöl
  • * 1 Packung tiefgekühlten Blattspinat
  • * 2 TL Kräutersalz
  • * etwas Ingwer
  • * etwas geriebene Pepperoni
  • * Speckwürfel
  • * geriebener Käse
  • * zum BESTREICHEN
  • * 1 Ei

Zubereitung

  • * Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und kurz durchkneten.
  • * 3 Stunden kalt stellen!
  • * für die Füllung das Öl erhitzen, Speckwürfel und Spinat beigeben und dünsten, Gewürze hinzu, erkalten lassen.
  • * Den Teig ca. 3 mm dick ausrolle und in 8 x 8 cm große Quadrate schneiden.
  • * Spinat diagonal von einer Teigspitze zur anderen verteilen (ca. 1 EL), mit Käse bestreuen und
  • * die beiden anderen Spitzen über der Mitte zusammendrücken.
  • * mit einem verquirlten Ei bestreichen
  • * BACKZEIT: bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten
  • * TIPP: Den Teig nicht zulange kneten, sonst wird er zäh!
  • * und mit dem Schnittenteiler 30 lassen sich leicht die Stücke markieren und einteilen.

Preparation time: 1 hour(s)

Cooking time: 35 minute(s)

Number of servings (yield): 8

Meine Bewertung 5 :  ★★★★★ 1 review(s)

 

In Kategorie: Pikantes | Schlagwörter: , , , ,